BBQ Pulled Pork mit Krautsalat

BBQ Pulled Pork mit Krautsalat

Slow Carb BBQ Pulled Pork mit Krautsalat

Zutaten:
– 1 kg Schweineschulter
– 1 Zwiebel, gehackt
– 4 Knoblauchzehen, gehackt
– 1 TL brauner Zucker
– 1 TL geräuchertes Paprikapulver
– 1 TL Kreuzkümmel
– 1 TL Cayennepfeffer
– 1 TL Salz
– 1 TL Pfeffer
– 1 Tasse BBQ-Sauce (ohne Zuckerzusatz)
– 1/2 Kopf Weißkohl, gehobelt
– 1 Karotte, geraspelt
– 1/4 Tasse Apfelessig
– 1 TL Senf
– 1 TL Stevia
– 1 TL Salz
– 1 TL Pfeffer

Anleitung:
1. Die Schweineschulter gründlich abspülen und trocken tupfen. Die Zwiebel und den Knoblauch hacken und in einer Schüssel vermischen. Den braunen Zucker, das Paprikapulver, den Kreuzkümmel, den Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer dazugeben und gut vermengen. Die Gewürzmischung gleichmäßig über die Schweineschulter reiben und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

2. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Die marinierte Schweineschulter in einen Bräter geben und für ca. 4 Stunden im Ofen garen, bis das Fleisch zart ist und sich leicht auseinanderziehen lässt.

3. Während das Fleisch gart, den Krautsalat zubereiten. Den Weißkohl und die Karotte in eine große Schüssel geben. In einer kleinen Schüssel den Apfelessig, Senf, Stevia, Salz und Pfeffer vermengen und über das Gemüse gießen. Gut vermengen und den Krautsalat für mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

4. Das gegarte Fleisch aus dem Ofen nehmen und mit zwei Gabeln auseinanderziehen, bis es die Konsistenz von Pulled Pork hat. Die BBQ-Sauce über das Fleisch geben und gut vermengen.

5. Das BBQ Pulled Pork mit dem Krautsalat servieren und genießen!

Nährwertangaben (pro Portion):
– Kalorien: 450
– Fett: 20g
– Kohlenhydrate: 15g
– Ballaststoffe: 5g
– Eiweiß: 45g

Dieses slow carb Abendessen ist nicht nur köstlich, sondern auch nährstoffreich und perfekt für alle, die sich gesund und ausgewogen ernähren möchten. Das BBQ Pulled Pork ist reich an Protein und liefert die nötige Energie, um den Tag erfolgreich abzuschließen. Der Krautsalat sorgt für eine angenehme Frische und beinhaltet viele Ballaststoffe, die die Verdauung unterstützen. Ein perfektes Rezept für alle, die Slow Carb lieben!

Kommentare sind geschlossen.