PLR Produkte – Meine Ausgangssituation

Bevor ich auf den PLR-Club und seine PLR Produkte eingehe, zunächst vorneweg: Ich mag die Idee digitaler Produkte, im Besonderen digitaler Bücher. Im Jahr 2011 nahm ich mein erstes Jahr Elternzeit und verbrachte viel Zeit mit meiner Familie. Es war schön den Kleinen größer werden zu sehen, das erste mal zu spielen, das erste Lächeln mitzubekommen und zu sehen, wie er das erste mal auf seinen Namen reagierte. Bei all dem war ich dabei und das war wundervoll.

Leider ging die Elternzeit mit einem ziemlich Einbruch an finanziellen Mitteln einher.  – Naja, das Geld wurde knapp. Mir wurde schlagartig bewusst: Ich brauche:

– mehr Zeit
– mehr Geld
– mehr Leben

Da begann mein erster Versuch mit einem digitalen Produkt Geld zu verdienen. Ich hatte ja Zeit, denn man liest in dem ein oder anderen Buch, dass so ein Baby 13-15 Stunden am Tag schläft. Was mir niemand verraten hatte war, dass sich das in mal eine Stunde, mal 20 Minuten, mal eine halbe Stunde teilt. Somit bewegte ich mich zwischen Windeln wechseln, Wäsche waschen und Wohnung und mich halbwegs in Ordnung halten. In eben diesen 20 Minuten bis einer Stunde recherchierte ich dann die Informationen für mein Buch. Dann habe ich mich dem Kampf gegen Windeln und Zähnchen bekommen ergeben und auf Basis meiner Recherchen ein Buch schreiben lassen. Dieses hat viele der Euros gekostet, die eben bei uns knapp waren.

Nach einigen Anpassungen war ich recht zufrieden mit mir und begann mit der Vermarktung. Dies stellte ich mir als kompletter Anfänger in diesem Bereich zu einfach vor…

Um es kurz zu machen, nach weiterem Lehrgeld für die Vermarktung habe ich dann abzüglich meines Einsatzes ganze 700 EUR verdient – das hatte ich mir anders vorgestellt…

PLR Produkte als Einkommensquelle

Der PLR – Club – die Quelle für deutsche PLR eBooks und mehr

Nun stolperte ich, wieder in Vollzeitbeschäftigung, über PLR Produkte und war zunächst von dem System und den Lizenzen überfordert. Nach kurzer Zeit jedoch gefiel mir die Idee, bereits geschriebene Bücher in meinem Namen zu veröffentlichen und zu bewerben. Nun hatte ich ja hinsichtlich des Bewerbens hineichend aus meinen kostspieligen Erfahrungen gelernt.

Im Weiteren fiel mir der PLR Club von Joschi Haunsperger auf, besonders, da er nicht bereits duzendfach abgewandelten Ramsch anbietet, sondern jeden Monat ein brandneues e-Book auf deutsch und eines in englisch. Also pro Jahr 24 aktuelle PLR Bücher und Zugriff auf das bestehende Archiv an PLR Produkten.

Da der Club seit 2012 besteht und jedes Jahr 24 Bücher veröffentlich werden, lässt sich leicht überschlagen, dass in der Zwischenzeit über 100 hochwertige Bücher, sowie zusätzlich ein Archiv von über 100.000 englischsprachigen Blogartikeln angeboten werden.

Bei den Blogartikeln dachte ich mir, dass ich mit dem englischen Kram nicht allzuviel anfangen kann, doch eine einfache google – Übersetzung und ein paar Anpassungen führten zu schönen Artikeln. Diese wurden dann auch von google mehr gemocht.

Das Übersetzen der englischsprachigen eBooks war nicht so kostenneutral zu bewerkstelligen, doch auch hierfür hielt Joschi gute Ideen und Tipps bereit.

Das eigentlich coolste an dem Angebot fand ich, dass bereits 30 fertige Landingspage im Angebot enthalten sind. Die Lifetime Mitglieder bekommen zustätzlich jeden Monat nochmals 2 weitere Landing Pages hinzu. Dies erspart die Arbeit eine eigene Landingpage zu erstellen. Gleichzeitig sind die Landingpages von Joschi bereits optimiert und man spart sich einiges an Versuch-Fehler-Anpassungen.

PLR Produkte als Business

Viele kostenlose Zugaben – und alles PLR Produkte

Anmerken wollte ich noch, dass auch Joschi einige Boni für neue Mitglieder bereit hält. Diese finde ich, gerade für Anfänger sehr hilfreich und dankbar. Man bekommt als Premiummitglied:

– Zugang zum VIP Mitgliederbereich

– 6 nagelneue PLR-Bücher als Begrüßungsgeschenk

– 50% Rabatt auf Telefon- oder E-Mailcoaching, wenn noch Fragen bestehen sollten

– eine kostenlose Mitgliedschaft beim „Internetmarketingexperten“

-einen eBook-Shop für bis zu 14 PLR-Projekte

– einen Landingpage – Generator

sowie einen Downloadseitengenerator.

All diese Boni sind für mich nicht so interessant, doch für Menschen, die gerade anfangen sich mit dem Verkauf von PLR – Prdukten zu beschäftigen und noch nicht allzuviel Erfahrung in diesem Bereich haben, stellt dies eine Goldgrube dar.

Fazit:

Ich halte das Angebot von Joschi für hervorragend, da er neue und unverbrauchte Artikel anbietet, regelmäßig für neue Produkte sorgt und seine zusätzlichen, kostenlosen Angebote die Arbeit beim Verkauf der Bücher sehr sehr vereinfacht.

Auch zum Aufbau eines Blogs sind die Inhalte sehr gut, da die (natürlich übersetzten) Artikel zu einem brauchbaren Content führen, den google liebt.

Auch eignen sich viele der Artikel gut als giveaways für den Aufbau von E-Maillisten.

Da sich der Preis von der Jahresmitgliedschaft zur Lifetime Mitgliedschaft nicht allzusehr unterscheidet, halte ich die Lifetimemitgliedschaft für sinnvoll.

So schön es ist, dass Joschi viele Boni gibt, finde ich die Preise, die ich als Kunde „gespart“ habe doch sehr weit hergeholt. Es ist zwar jeder Bonus hochwertig, doch frage ich mich auch hier, wie die Preise zustande kommen. Das tut dem gesamten PLR-Club aber keinen Abbruch und ist nur ein Hinweis meinerseits.

Für mein Dafürhalten ist der PLR-Club das Beste, was es zur Zeit am deutschen Markt gibt und in Verbindung mit all den weiteren Vorteilen, eine ganz klare Kaufempfehlung, im Besonderen da hier frischer und neuer Content geboten wird und ihr nicht Gefahr lauft von google wegen duplicate content abgestraft zu werden, sondern Eure google – Sichtbarkeit sogar enorm erhöhen könnt und werdet!

PLR eBooks als Geldquelle

Hier gehts zum PLR Club

Noch auf ein Wort:

Es ist nicht mit dem Kauf der PLR Produkte getan, dies ist erst der Anfang und eine hervorragende Grundlage, dann muss aber noch einiges an Arbeit investiert werden. Es handelt sich hier nicht um die ominöse schnell – reich – werde – Methode, sondern um ein Business, in das, zumindest am Anfang, viel Energie investiert werden muss.

Und nun noch ein kleiner Tipp von mir. Wer ein wenig Unterstützung bei der Bewerbung seiner dann erstellten Seite braucht, sollte sich mal bei fiverr.com umschauen. Wie der Name schon sagt, beginnen die Preise dort bei 5 USD und die Leistungen sind hochwertig, gerade im Bereich des Bewerbens von Verkaufsseiten. Auch kann man hier für seine PLR Produkte neue und moderne Cover erstellen lassen, sowie alle technischen Probleme bei seiner Verkaufsseite für kleines Geld lösen lassen. Schaut Euch um, Fiverr.com ist ein Eldorado für Onlineunternehmer.

Hier könnt Ihr Euch den PLR – Club von Joschi genauer anschauen.

Alles Gute und viel Erfolg

Christian

Ein Nachtrag:

Ich erhielte viele e-Mails, die diesen Bericht zwar sehr schätzten, aber auch nicht ganz sicher waren, was Sie mit den PLR Produkten des PLR Club von Joschi Haunsperger eigentlich genau anfangen können.

Auch waren einige Leser nicht wirklich sicher, wenn Sie PLR Produkte kaufen, welche Rechte sie denn aus diesen Produkten haben.

Grundsätzlich halte ich einen PLR Club oder eine PLR Community für besser geeignet mit PLR Produkten Geld zu verdienen, da die Auswahl meiner Produkte wesentlich höher ist, als wenn ich nur ein oder 2 PLR Produkte kaufe und diese dann nutze.

Beides bietet Möglichkeiten, doch wenn Sie versuchen ernsthaft mit PLR Produkten Geld zu verdienen, kommen Sie an einem guten Anbieter mit vielen Produkten nicht vorbei.

Auf die Frage der verschiendenen PLR Rechte habe ich hier ein paar Worte geschrieben und hoffe, damit ein wenig Ordnung in das allegemeine Chaos hinsichtlich dieser Rechte gebracht zu haben.

Ich für meinen Teil bevorzuge Produkte mit einfachen PLR Rechten. Da ich hier ja kein einzigartiges Produkt erhalte, sind die Aussichten dieses Produkt erfolgreich weiter zu verkaufen oder mit Reseller Rechten weiter zu verkaufen eher gering. Dies würde sich nur lohnen, wenn ich eine entsprechende Plattform aufbau und dort Unmengen solcher PLR Produkte anbiete. Auch würde kein brauchbarer Affiliate solch ein Produkt bewerben.

Zu den möglichen Nutzungsvarianten und wie mit PLR Produkten Geld verdienen kann, habe ich hier ein paar Ideen verfasst. Natürlich ist diese Liste nicht abschließend, doch sie sollte ausreichen um einige Ideen zu geben, wie umfangreich die Möglichkeiten von PLR Produkten sind. Wer sich ein wenig damit auskennt, findet auch gute Ansätze mit PLR Produkten sein eigenes Private Blog Network aufzubauen, bzw. sich über sog. Parasites gute Backlinks zu verschaffen.

Hiervor möchte ich aber explizit warnen, denn es reicht nicht aus guten Content zu haben. Wenn Sie sich mit PBNs nicht wirklich auskennen, werden Sie Ihrer eigentlichen Seite nur schaden. Google ist zwar nur eine Maschine, aber eine clevere.

Für gute Backlinks eignen sich, wenn Sie keine PBN Erfahrung haben, eben jene Parasites. Hierfür ist der Content aus Ihren PLR Produkten wirklich gut. Achten Sie stets auf duplicate Content (also verändern Sie Ihren Content) und veröffentlichen sie regelmäßig neue Inhalte. Hierzu brauchen Sie aber mehr als nur ein oder zwei PLR eBooks.